Projektunterstützung

Ein wichtiger Eckpfeiler unserer Arbeit sind die Unterstützungsgelder, welche wir mit 0,45€ / Kilo Röstkaffee vom Verkaufspreis einbehalten und sie einmal jährlich nach Chiapas bzw. in den Cauca an die Bewegungen zurückführen.

Die Unterstützungsgelder für die zapatistische Bewegung in Chiapas werden in sechs gleiche Teile aufgeteilt. Jeweils ein Teil geht an den Rat der Guten Regierung jedes einzelnen der fünf zapatistischen Verwaltungsbezirke. Ziel ist es, mit den zusätzlichen durch den Röstkaffeeverkauf generierten Geldern den Aufbau der selbstverwalteten Strukturen insgesamt zu unterstützen und auch diejenigen davon profitieren zu lassen, die nicht als Kaffeebäuer*in in einer zapatistischen Kaffeekooperative Mitglied sind und über den Kaffeeverkauf mehr Einkommen erzielen können als andere Familien. Das Geld wird von den jeweiligen Räten dort eingesetzt, wo es benötigt wird, für Projekte in den Bereichen Gesundheit, Bildung, Infrastruktur oder andere. Für das Jahr 2017 sind an die fünf Verwaltungsbezirke jeweils Gelder in Höhe von ca. 950€ übergeben worden. Mit dem sechsten Teil unterstützen wir der zapatistischen Bewegung nahe stehende Projekte oder andere politische Projekte in Chiapas und Mexiko. Im Jahr 2017 erhielten folgende Projekte jeweils 320€: Videokollektiv Promedios (San Cristobal / Chiapas), agua para tod@s und Radio Zapatista.

Die Verwendung der Unterstützungsgelder, die aus dem Verkauf des kolumbianischen Röstkaffees generiert werden, ist mit dem CRIC (Cauca) abgestimmt worden. Im Jahr 2017 waren es insgesamt 10.120€. Eine Hälfte des Geldes erhält eine der politischen Arbeitsgruppen des CRIC, das sogenannte programa mujer. Das programa mujer ist die Instanz innerhalb des CRIC, welche sich um alle Belange von Frauen, die im CRIC organisiert sind, kümmert. Ihre sehr wertvolle Arbeit ähnelt den Aktivitäten der zapatistischen Frauen. Die andere Hälfte fließt an die Kooperative CENCOIC, von der wir den Rohkaffee der im CRIC organisierten Kaffeebäuer*innen erhalten. Die CENCOIC wird die Unterstützungsgelder für einen Ausbau des Bio-Anbaus im Kaffeebereich verwenden.

Bei weiteren Fragen oder Anregungen, wende Dich gern an uns!